Wir freuen uns über das historische Ergebnis der Stichwahlen

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN erzielen historische Ergebnisse bei den Stichwahlen der Kommunalwahl in NRW. Dazu erklärt Maria Dittrich, Co-Sprecherin der GRÜNEN im Kreisverband Viersen „Erstmals in der politischen Geschichte unseres Kreises, sind grüne und von den grünen Ortsverbänden unterstützte Bürgermeister an die Verwaltungsspitzen der Städte und Gemeinden gewählt worden.“ Dazu ergänzt Jürgen Heinen, grüner Co- Sprecher: „Das ist jetzt unsere Chance zu gestalten. Grüne Themen, wie Klimaschutz, Verkehrswende, mehr Platz fürs Fahrrad, bezahlbares Wohnen, Zusammenhalt in einer weltoffenen Gesellschaft, können und werden wir zukünftig in den Vordergrund der Kommunalpolitik stellen“.

Mit Christian Küsters, der die Stichwahl deutlich gewann, hat die Stadt Nettetal nun einen grünen Bürgermeister. In Kempen ist der von den GRÜNEN tatkräftig unterstützte Christoph Dellmanns (parteilos) zum Bürgermeister gewählt worden. Die Tönisvorster GRÜNEN feiern die Wahl von Uwe Leuchtenberg (SPD), den sie mit SPD und GUT gemeinsam aufstellten.

„Das sind alles Ergebnisse harter Arbeit“, fügt Maria Dittrich hinzu. „In Grefrath hat es für unseren Kandidaten Jens Ernesti nur sehr knapp nicht gereicht.“ Den Grefrather Wahlkampf werten die Kreisgrünen trotz verlorenerer Stichwahl als vollen Erfolg.

Jürgen Heinen erklärt weiter: „Die Ergebnisse der Stichwahlen im Kreis Viersen sind das beste Beispiel dafür, dass sich sehr viele Menschen, auch hier auf dem Land, einen Wandel in der Politik wünschen. Sie wollen damit grüne Themen auf der Agenda ganz oben sehen.“

Neuste Artikel

Antrag an den Kreistag Viersen: Der Kreis Viersen schließt sich dem ICAN-Städteappell an (ICAN: International Campaign to Abolish Nuclear Weapons)

Pendler*innen brauchen Alternativen!

Ähnliche Artikel